Wiederaufnahme der theoretischen und praktischen Prüfungen durch den TÜV Süd.

 

Der TÜV-Süd hat ebenfalls am 11.05.2020 seinen Betrieb wieder aufgenommen.

 

Durch die abgesagten Prüfungen während der Sperre auf Grund von COVID-19 ist auch beim TÜV ein Stau aufgelaufen. Die Mitarbeiter des TÜV-Süd arbeiten mit Hochdruck daran, die gestauten Prüfungen abzuarbeiten.

 

Wir versuchen die uns zur Verfügung stehenden praktischen Prüfungsplätze fair aufzuteilen und nach der Reihe, d.h. Vorrang haben die Fahrschüler die bereits vor der Sperrung einen Termin ab dem 17.03.2020 gehabt hätten.

 

Wir bitten hier um Euer Verständnis und Mithilfe.

Bitte plant den Termin für die praktische Prüfung möglichst so, dass Ihr auch garantiert teilnehmen könnt. Bei einer kurzfristigen Absage, könnten wertvolle Prüfungsplätze verloren gehen.

 

Bitte beachtet die Vorgaben vom TÜV-Süd bezüglich Buchung und Durchführung von Prüfungen.

 

Grundsätzliches zu Prüfungen:

 

- Die Prüfungen können nur noch verbindlich gebucht werden. Eine Stornierung nach der Buchung ist nicht mehr möglich.

- Stornierung nur in Einzelfällen mit einer besonderen Begründung möglich z.B. Rücknahme einer im Vorfeld von Arbeitgeber / Schule / Ausbildungsstätte gewährten Befreiung möglich. Diese Begründung muss schriftlich von Arbeitgeber / Schule / Ausbildungsstätte bestätigt sein. Ein Austausch eines gebuchte Bewerbers ist bei Fahrerlaubnisklassen mit identischer Prüfzeit möglich. (Das heißt für uns als Fahrschule, nur wenn wir einen anderen Prüfling mit gleicher Prüfzeit haben, kann ein Tausch erfolgen.)

- Prüfungen können nur bei zweifelsfreier Gesundheit aller Beteiligten stattfinden - werden vom Prüfer am Prüfungstermin auffällige Krankheitssymptome festgestellt, ist dieser berechtigt die Prüfung abzulehnen.

- Bei Krankheit, soll frühestmöglich ein anderer Bewerber diesen Prüfplatz nutzen können. Die Vorlage eines Attestes bzw. einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung soll weitestgehend von allen Beteiligten nicht zum Ausfall des Prüftermins führen. (Hier müssen wir noch abklären was das im Einzall bedeutet).

 

Theorieprüfung:

 

- Mund- und Nasen-Schutz nicht vergessen. Ihr seit selbst dafür verantwortlich. Habt Ihr keinen Schutz dabei, lehnt der TÜV die Prüfung kostenpflichtig in voller Höhe ab.

- Aushängende Hygienevorschriften beachten und die Abstandregelungen einhalten, bitte beachtet auch die Markierungen.

- Betritt die Wartebereiche für Prüfungen nur alleine. Begleitpersonen sind nicht zulässig.

- Ausweis und Ausbildungsbescheinigung nicht vergessen. (Die Ausbildungsbescheinigung erhaltet Ihr von uns.) Ansonsten findet ebenfalls keine Prüfung statt. Die Kosten für die Prüfung fallen in diesem Fall in voller Höhe an.

 

Praktische Prüfung:

 

- Mund- und Nasen-Schutz nicht vergessen. Ihr seit selbst dafür verantwortlich. Habt Ihr keinen Mund- und Nasen-Schutz dabei, lehnt der TÜV die Prüfung kostenpflichtig in voller Höhe ab.

- Während der Prüfung müssen alle beteiligten Personen einen Mund- und Nasen-Schutz tragen.

- Zur Identifikation muss der Mund- und Nasen-Schutz kurzzeitig abgelegt werden. Unbedingt die Abstandsregelung von min. 1,5m einhalten.

 

Die Vorgaben gibt uns der TÜV-Süd vor.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Fahrschule Eberl Inh. Petra Schilling-Fankhänel